Seelsorge

Unsere Seelsorgerinnen verstehen sich als personales Angebot für die Patienten und deren Zugehörige während der Zeit des Krankenhausaufenthaltes.

Herausgenommen aus dem gewohnten Alltag sind die Patienten womöglich gerade mit schwierigen Fragestellungen und Problemen konfrontiert. Die hauptamtlichen Klinikseelsorgerinnen und wollen für sie da sein und sie in ihren ganzheitlichen Lebensbezügen wahrnehmen. Sie kommen gerne, wenn gewünscht, unabhängig von der Konfession, Religionszugehörigkeit oder individuellen Weltanschauung.

Bei ihrem Besuch lassen sich die Seelsorgerinnen auf das ein, was gerade bewegt, seien es Glücksmomente, aber auch Ängste und Sorgen, Hoffnungen und Sehnsüchte. Sie geben Zeit und Raum, zu erzählen, sich zu freuen, zu schweigen, zu klagen. Vielleicht gelingt es, in einer herausfordernden Situation Hilfreiches zur Bewältigung zu entdecken und neue Perspektiven zu entwickeln. Die Gespräche unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

In der Klinik St. Hedwig werden vor allem Frauen, die ein Kind erwarten und zur Welt bringen, seelsorglich begleitet, wie auch Frauen, die sich einer gynäkologischen Behandlung unterziehen. Ebenso werden die Patienten-Kinder besucht und ihre Eltern mit einbezogen. Auf Wunsch beten und bitten die Seelsorgerinnen mit den Betroffenen um Gottes Beistand und Segen und bieten außerdem den Empfang der Sakramente an, beispielsweise. das Sakrament der Taufe. Ebenso besteht die Möglichkeit, zur geistlichen Stärkung die Heilige Kommunion im Krankenzimmer zu empfangen. Bei Bedarf werden auch Vertreter anderer Religionsgemeinschaften benachrichtigt. 

Sibylle KagererKrankenhaus-Seelsorgerin

"Mitfühlen, mitdenken, mitbeten ist ein wunderbares Medikament", so fasste eine Patientin ihre Erfahrungen mit der seelsorglichen Begleitung zusammen. Das Wörtchen „mit“ bringt es auf den Punkt: Seelsorge ist ein Mitgehen auf der Wegstrecke Ihres Klinikaufenthalts.

Gottesdienste

Zur Tradition unseres Krankenhauses gehört es, dass die Gottesdienste in unseren Krankenhauskirchen eine Brücke zu den Christen nach draußen bilden. 

Gottesdienstzeiten
Hauskirche St. Pius und Kapellen


Sternenkinder-Gottesdienst

Einmal im Jahr laden wir – nach Möglichkeit – zu einem sogenannten „Sternenkinder-Gottesdienst“ ein. Zeit und Ort können Sie frühzeitig über die Webseite www.barmherzige-hedwig.de einsehbar.
Betroffene Familien werden von Seiten des Krankenhauses durch die Klinikseelsorge/Priorat eingeladen. Sollten Sie keine schriftliche Einladung erhalten wollen, melden Sie das bitte zurück an die Klinikseelsorge Tel. 0941/369-95191 oder schriftlich an das Priorat, Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg, Prüfeningerstr. 86, 93049 Regensburg.

Tag für Eltern von Sternenkindern

Einmal jährlich findet außerdem ein „Tag für Eltern von Sternenkindern“ statt. Betroffene Eltern und Familien von verstorbenen Kindern sind herzlich zum gemeinsamen Gedenken an ihre Kinder eingeladen. Zeit und Ort sind frühzeitig über die Webseite www.barmherzige-hedwig.de einsehbar. Teilnahme hierzu nur nach vorheriger verbindlicher Anmeldung möglich.

Trauerangebote für Eltern von Sternenkindern

Coronabedingt findet auch in diesem Jahr 2022 der Sternenkinder-Gottesdienst im Oktober nicht statt. Ebenso kann  der sog. „Tag für Eltern von Sternenkindern“ heuer nicht angeboten werden. Wir hoffen, dass es diese Angebote ab 2023 wieder zuverlässig gibt.

Unsere Seelsorger

Romy Aichner
Pastoralreferentin
Tel. +49 (0)941 369 1042
romy.aichner@barmherzige-regensburg.de
Klinik St. Hedwig: Chirurgie 2, Kinder 2

Luitgard Biederer-Wutsios
Pastoralreferentin
Tel. +49 (0)941 369 5191
luitgard.biederer-wutsios@barmherzige-regensburg.de
Klinik St. Hedwig: Kinderintensivstation, Chirurgie 1, Kinder 1, Frauen 1 und 2

Bernhard Hofer
Pfarrer/katholisch
Tel. +49 (0)941 369 1008
bernhard.hofer@barmherzige-regensburg.de

Wolfgang Reindlmeier
Pfarrer/evangelisch
Tel. +49 (0)941 941 0