Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Schwerpunkte

Klinische Schwerpunkte

  • Nahrungsmittelallergien und andere Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln

Bei Verdacht auf Nahrungsmittelallergie ist meist eine recht umfangreiche und aufwändige Diagnostik notwendig, einschließlich spezieller Labordiagnostik und oraler Provokationsverfahren. Wir haben eine langjährige Expertise in der Durchführung dieser Methoden für alle Altersstufen. Eine spezielle Ernährungsberatung für Kinder steht zur Verfügung. Daher fungieren wir bei der Betreuung von Kindern mit Nahrungsmittelallergien als regionales Referenzzentrum.

  • Schweres Asthma bronchiale

Während Asthma bronchiale eine sehr häufige Erkrankung ist und ca. 10% der Bevölkerung betrifft,  ist schweres Asthma bronchiale im Kindes- und Jugendalter sehr selten. Wir beteiligen uns am deutschen Register für schweres Asthma (GAN) und erforschen Ursachen und Biomarker für schweres Asthma. Nach einer eingehenden Untersuchung und  Abklärung stehen zur Behandlung auch modernste Medikamente (Biologika) zur Verfügung, die individuell an den Bedarf des Patienten angepasst werden.

  • Spezifische Immuntherapie („Hyposensibilisierung“)

Wir sind auf die Einleitung von Hyposensibilisierungsbehandlungen gegen Insektengift im sogenannten ulra-rush Verfahren spezialisiert. Darüber hinaus stehen wir für die Durchführung spezieller und komplexer Hyposensibilisierungen zur Verfügung, wenn eine Versorgung im Niedergelassenen- Bereich nicht sinnvoll erscheint. In Studien untersuchen wir, wie Hyposensibilisierungen wirken.

  • Diagnostik und Entwicklung eines Betreuungskonzeptes bei Anaphylaxie

Eine schwere allergische Allgemeinreaktion ist für das betroffene Kind und seine Familie meist ein schockierendes Ereignis. Umso wichtiger ist anschließend die strukturierte und professionelle Aufarbeitung, um das auslösende Agens zu identifizieren und die richtigen Empfehlungen zu geben. Hierzu gehören auch die Versorgung mit Notfallmedikamenten und die Schulung in deren Anwendung. In unserem interdisziplinären Team aus Kinderallergologen, Kinder-Notfallmedizinern, Psychologen und Ernährungsberaterinnen bieten wir eine fachgerechte Komplettbetreuung bei Kindern und Jugendlichen mit Anaphylaxie.

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Die IgE-Antwort bei Allergien im Kindesalter

Das Abwehreiweiß Immunglobulin E (IgE) spielt eine Schlüsselrolle bei Allergien. Wir untersuchen mit molekularbiologischen Methoden, welche Mechanismen im Körper die IgE-Bildung prägen und wie sich dies zwischen verschiedenen allergischen Erkrankungen im Kindesalter unterscheidet.

  • Häufigkeit und Verlauf von Allergien im Rahmen der KUNOkids Kohorte

Allergien gehören zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt im Kindesalter. Im Rahmen der Geburtskohorte KUNOkids erfassen wir, wann und wie häufig Allergien bei den Kindern und Jugendlichen im Großraum Regensburg auftreten und wie diese verlaufen.

  • Mechanismen der Remission von allergischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter (CHAMP Projekt des BMBF)

Bei einem Teil der Kinder und Jugendliche mit Allergien lässt die Krankheitsaktivität im Laufe der Zeit nach oder klingt auch ganz ab. Durch genetische Untersuchungen wollen wir herausfinden, welche Faktoren beim „Verschwinden“ der Allergie eine Rolle spielen und so mögliche neue therapeutische Ansatzpunkte identifizieren.

Ein Job mit Herz – Ihre Karriere bei den BarmHERZigen Brüdern
Ein Job mit Herz – Ihre Karriere in der Kinder- und Jugendmedizin

Jetzt bewerben!