Medien

Meldungen

mehr erfahren

Barmherzige jetzt Maximalversorger

29.10.2021

Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Holetschek setzt auf Verbesserung der Krankenhausversorgung für die bayerische Bevölkerung in Städten und ländlichen Regionen – Barmherzige Brüder in Regensburg haben nun den Auftrag als Maximalversorger erhalten.

mehr erfahren

Expertise und Vertrauen: Barmherzige in FOCUS-Listen ganz oben

19.10.2021

Erneut ist das Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg mit der KUNO Kinderklinik St. Hedwig vom Nachrichtenmagazin FOCUS als TOP Nationales Krankenhaus ausgezeichnet worden und liegt im ostbayerischen Ranking auf Platz 1. Außerdem wird das Haus aktuell mit 21 TOP Fachkliniken und 20 TOP Medizinern in den FOCUS-Gesundheitslisten geführt.

mehr erfahren

Staatliche Förderung für Post COVID Kids Bavaria

15.10.2021

Post COVID Kids Bavaria spannt ein bayernweites Netzwerk für die Post-COVID-Versorgung und -Forschung bei Kindern und Jugendlichen. Das Projekt wird vom Bayerischen Gesundheitsministerium gefördert; die Studienleitung liegt bei der Hedwigsklinik und den Kinderkliniken der Technischen Universität München (TUM).

mehr erfahrenEin Operationsteam ist zu sehen.

Nur noch einmal schlafen

11.10.2021

Neues Operatives Kinderzentrum (OKIZ) an der KUNO-Kinderklinik St. Hedwig eingerichtet | Starkes Netzwerk mit Spezialisten vieler medizinischer Fachrichtungen verbessert die Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Ostbayern

mehr erfahrenKinderärztliche Untersuchung

Staatlich gefördertes Modellprojekt: KUNOLand

06.10.2021

Rabe KUNO breitet die Flügel aus: Neues Projekt „KUNOLand“ bringt pädiatrische Versorgung in den ländlichen Raum

mehr erfahrenMobile Retter-App Regensburg

Mobile Retter-App kann wichtige Minuten bei Herz-Kreislauf-Stillstand bringen

07.09.2021

Über 60.000 Menschen erleiden deutschlandweit jährlich einen präklinischen Herz-Kreislauf-Stillstand. In diesem Notfall entscheidet schnelles und besonnenes Handeln über Leben oder Tod. Die Mobile Retter-App unterstützt dabei, indem sie qualifizierte Ersthelfer in der Nähe des Notfallortes alarmiert. Das Projekt „Mobile Retter Regensburg“ ist eine Kooperation des Universitätsklinikums Regensburg mit der Integrierten Leitstelle und dem Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Regensburg (ZRF) in Zusammenarbeit mit den Regensburger Kliniken. Die lebensrettende Bedeutung dieses Projekts unter der Trägerschaft des ZRF betonte Landrätin Tanja Schweiger im Rahmen einer Pressekonferenz mit den Beteiligten am Donnerstag, 2. September, im Landratsamt.

mehr erfahrenMitarbeiterin im Labor von WICOVIR

Erfolgreicher Abschluss der WICOVIR-Studie: eine halbe Million PCR-Tests in sechs Monaten liefern Ergebnisse

29.07.2021

Sechs Monate lief die vom Bayerischen Gesundheitsministerium geförderte Corona-Studie WICOVIR aus Regensburg und Erlangen. Mit Ende des Schuljahres wird die Studie nun beendet und beweist: Gurgel-Pool-PCR-Tests funktionieren flächendeckend, bieten eine frühzeitige Erkennung, sind kinderleicht und sparen Plastikmüll.

mehr erfahrenÜbergabe des Intensivtransportinkubator

Neue mobile Intensivstation für die Kleinsten

26.07.2021

Der BRK Kreisverband Regensburg stellt der KUNO Klinik St. Hedwig einen neuen Intensivtransportinkubator für erkrankte Neugeborene und Frühchen zur Verfügung. Damit können Babys auch über weite Strecken medizinisch sicher verlegt werden.

mehr erfahren

Corona bei Kindern weiter erforschen

09.07.2021

Der BRK Kreisverband Tirschenreuth und das Team der CoKiBa-Studie laden zur Nachtestung die TiKoCo19/CoKiBa-Studienteilnehmenden ein. Alle Kinder, die bei der Testaktion in Tirschenreuth oder auch in den Kinderarztpraxen Dr. Hofmann, Dres. Beer/Schirmer und Dr. Tretter vor einem Jahr positiv getestet wurden, können am Montag, 19. Juli von 9 Uhr bis 16 Uhr im Tennisheim Tirschenreuth zur Blutentnahme kommen.

mehr erfahrenLehrpuppe in Aktion

Ein Gewinn für erkrankte Kinder

08.07.2021

Stiftung KreBeKi spendet neue Lehrpuppe an Bunter Kreis KUNO Familiennachsorge | Pflege- und Notfallpuppe an der Klinik St. Hedwig hilft Familien mit kranken Kindern