Neuroorthopädisches Zentrum

Ambulanz Pädiatrie/Diabetologie
Katrin Sänger
Tel. +49 (0)941 369 5409
Fax +49 (0)941 369 5424
E-Mail: Kinder- und Jugendmedizin


Eine telefonische Terminvereinbarung zu unseren Sprechstunden ist erforderlich.

Kontakt / Sprechstunden / Ambulanz

Optimale Versorung durch interdisziplinäres Team

Viele angeborene und erworbene Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter benötigen eine gemeinsame Behandlung durch unterschiedliche Fachabteilungen

Im Neuroorthopädischem Zentrum für Kinder und Jugendliche werden insbesondere Kinder und Jugendliche mit Erkrankungen betreut, die sowohl durch einen Kinderneurologen als auch einen Kinderorthopäden behandelt werden müssen. Das sind zum Beispiel Kinder und Jugendliche mit spastischer Zerbralparese oder Spina bifida (offener Rücken,  Meningomyelozele). Daneben betreuen wir aber auch Kinder und Jugendliche mit einem großen Spektrum unterschiedlicher Erkrankungen oder Schädigungen von Muskeln, Nerven, Rückenmark und Gehirn.

 

Ambulante Behandlung

Die wesentliche Grundlage unseres Zentrums ist eine interdisziplinäre neuroorthopädische Sprechstunde. Diese wird stets von einem Kinderneurologen gemeinsam mit einem Kinderorthopäden abgehalten. Zudem ist immer ein Orthopädietechniker anwesend, der die Familien insbesondere bei Fragen der Hilfsmittelversorgung mit beraten kann. So können im Rahmen dieser Sprechstunde neben der körperlichen Untersuchung bereits bei Bedarf folgende Untersuchungen und Behandlungen durchgeführt werden:

  • Messung der Nervenleitgeschwindigkeiten (Neurographie)
  • Röntgen
  • Gipsabdruck zur Orthesen- oder Hilfsmittelanfertigung
  • Verordnungen für Hilfsmittel, Orthesen und Krankengymnastik
  • Nachpassung von Orthesen
  • Planung von stationären Behandlungen (z.B. MRT-Diagnostik, Botox-Therapie, Operationen)
  • Planung von Reha-Maßnahmen

Ziel unseres Zentrums ist es, unseren PatientInnen mit teilweise komplexen Erkrankungen eine umfassende Behandlung zu ermöglichen.

Stationäre Behandlung

Durch die abgestimmte Zusammenarbeit aller kinder- und jugendmedizinischen Disziplinen können wir unseren PatientInnen alle notwendigen Untersuchungen und Behandlungen innerhalb eines stationären Aufenthaltes anbieten.

Ein Beispiel: Ein Kind mit infantiler spastischer Zerebralparese benötigt ein EEG, die Injektion von Botulinumtoxin, die Operation des Hodenhochstandes und die Anlage einer PEG-Sonde. Während dies sonst oft mit mehreren Krankenhausaufenthalten und Narkosen verbunden wäre, kann bei uns alles in einem Aufenthalt und in einer Narkose erfolgen.

Die Planung solcher stationärer Aufenthalte kann über unsere interdisziplinäre neuroorthopädische Sprechstunde laufen, konkrete Terminvereinbarungen mit den Familien macht dann unser Case Management aus.

Auszeichnungen

Lageplan

Der Übersichtsplan zeigt die wichtigsten Orientierungspunkte der Klinik St. Hedwig.

Informationsfilm

Kinderchirurgie Barmherzige Brüder_St Hedwig_Regensburg