Medien

Ernährung neurologisch beeinträchtigter Kinder. (K)ein Problem?

Termin: 28.11.2018
Beginn: 15:30
Ende: 20:00
Ort: Großer Hörsaal, Haus St. Vinzenz, 3. Obergeschoss Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Einladung

Multidisziplinäre Lösungsansätze

Essen soll Genuss sein und Freude bereiten! Dies ist für viele Kinder selbstverständlich, trifft aber leider für einen
beträchtlichen Teil der Kinder mit neurologischer Beeinträchtigung nicht zu. Die betroffenen Familien belastet das sehr, wird doch oft die mangelnde Nahrungsaufnahme als persönliches Unvermögen aufgefasst. Hier können zwanghafte Ernährungssituationen in den Familien entstehen. Teilweise wird aber auch eine massive Unterernährung nicht mehr richtig wahrgenommen. Das wiederum kann für die Kinder und Jugendlichen zu schwerwiegenden Beeinträchtigungen
führen.

Mit dieser Fortbildungsveranstaltung wollen wir Ihnen veranschaulichen, wie wichtig ein interdisziplinäres Herangehen an diese Problematik ist. Neuropädiater, Logopäden, Diätassistenten und Kindergastroenterologen zusammen können die für das einzelne Kind adäquate Diagnostik und Therapie in Form von Schlucktherapie, Fütter- und Ernährungstherapie auswählen.

Mit vielen Experten auf diesem Gebiet konnten wir ein abwechslungsreiches Programm für Sie zusammenstellen, der Schwerpunkt werden die Kinder mit neurologischen und anderen organischen Grunderkrankungen sein.

Programm

15.00 Uhr | Teilnehmerregistrierung
15.30 Uhr | Empfang bei Kaffee und Gebäck zum kollegialen Austausch im Foyer
16.00 Uhr | Begrüßung, Prof. Dr. Michael Melter, Dr. Thomas Lang
16.10 Uhr | Dystrophie - wann Diagnostik?, Dr. Jochen Kittel
16.30 Uhr | Ernährungsberatung - was kann sie leisten?, Manuela Warnick
17.00 Uhr | Kinder mit Schluckstörung - wie kann die Logopädie helfen?, Brigitte Gallé, Astrid Lamby
17.45 Uhr | Pause
18.15 Uhr | Kinder mit frühkindlicher Fütterstörung - wie kann der Neuropädiater helfen?, Dr. Eva Knauss
19.00 Uhr | Sondenernährung: Wann & Wie?, Dr. Thomas Lang
Beispiele aus der Praxis im Dialog, Heike Schwarz
19.45 Uhr | Diskussion und Abschluss
20.00 Uhr | Ende der Veranstaltung

Fortbildungspunkte
Die Veranstaltung wird zur Zertifizierung bei der Landesärztekammer
Bayern mit bis zu 3 CME-Punkten angemeldet.