Medien

Flyer und Broschüren

Link
mehr erfahren
misericordia August/September 2021

misericordia August/September 2021

21.07.2021

Einst wurde der Mensch aus dem „Garten Eden“ vertrieben, doch echte Gartenliebhaber, wie auf unserem Titelbild der Algasinger Prior Frater Bernhard Binder, fühlen sich näher bei Gottes Schöpfung und im Einklang mit der Natur, wenn sie im Garten tätig sind. In der Sommer-Ausgabe von misericordia, der Zeitschrift der Barmherzigen Brüder in Bayern, geben wir einen kleinen Einblick in die Klostergärten der Barmherzigen Brüder in Bayern. Einige Mitarbeiterinnen und ein Bewohner verraten in dieser Ausgabe zudem ihren „Sommer-Urlaub-Sehnsuchts-Ort“.

Neben diesen sommerlichen Themen gehen wir aber auch ernsteren Fragen nach, zum Beispiel erklären Dr. Christof Kundel und Andreas Söllner vom Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg, wie sie als Arzt und Pfleger mit Teamgeist durch die Corona-Krise steuern, und das Team der Regensburger Pflegedirektion beschreibt, wie es gelingen kann, den Pflegenachwuchs in der Pandemie zu motivieren.

Link
mehr erfahren
intern Juli 2021

intern Juli 2021

29.06.2021

Am 1. Juli feiern wir die 20-jährige Zugehörigkeit der Klinik St. Hedwig zu den Barmherzigen Brüdern Regensburg. Pflegedirektor Gerhard Harrer nimmt uns mit auf eine Reise durch die Klinikgeschichte. Von neuen Wegen lesen Sie in den Artikeln „OP-Logistik: Neu gedacht und gemacht“ sowie „Neue Fachweiterbildung Notfallpflege“. Ein bekanntes Gesicht in neuer Position begegnet Ihnen im Bericht „Neue Schulleitung für ATA und OTA“. Rücken- und Nackenbeschwerden vom vielen Stehen oder Sitzen? Kommt Ihnen das bekannt vor? Unsere Physikalische Therapie gibt Ihnen Tipps, wie Sie diesen Problemen gezielt entgegenwirken können.

Link
mehr erfahren
misericordia Juli 2021

misericordia Juli 2021

21.06.2021

Das Titelfoto der Juli-Ausgabe von misericordia, der Zeitschrift der Barmherzigen Brüder in Bayern, zeigt Martin Krüger in seinem Zimmer. Er lebt mitten in Gremsdorf, aber nicht am dortigen Hauptstandort der Barmherzigen Brüder, sondern in einem Wohnhaus im Neubaugebiet. Das ermöglicht ihm viel Selbständigkeit. In der Behindertenhilfe wurde in den letzten Jahren ein tiefgreifender Prozess in Gang gesetzt, der die Bedürfnisse der Menschen in den Mittelpunkt stellt. Erich Höcherl, Leiter der Abteilung Strategische Behindertenhilfeentwicklung der Barmherzigen Brüder, erläutert in einem Beitrag, wie sich die Wohnformen in der Behindertenhilfe verändern.

Außerdem geben wir bekannt, wie die neue App für die Mitarbeitenden der Barmherzigen Brüder heißen wird und berichten über Auszeichnungen für den Neuburger Prior Frater Donatus Wiedenmann und für das Münchner Krankenhaus.

Link
mehr erfahren

Newsletter Sozialmedizinische Nachsorge Bunter Kreis 01/2021

16.06.2021

Der Newsletter unserer Sozialmedizinischen Nachsorge hält Sie zu allen Aktivitäten und Neuigkeiten rund um die Nachsorge auf dem Laufenden, stellt Menschen vor, die sich für Familien einsetzen oder solche, denen die Nachsorge helfen konnte und erklärt, wie und wofür die Spenden eingesetzt werden.

Link
mehr erfahren
intern Juni 2021

intern Juni 2021

26.05.2021

In der Juni-Ausgabe begegnen wir überall Menschen, die sich für unsere Dienstgemeinschaft und Patienten einsetzen und dabei neue Wege beschreiten: Der Bogen spannt sich von Frater Eustachius Kugler bis hin zu den neu gewählten Mitgliedern der MAV, von den Partnern des Netzwerks besondere Kinder Regensburg bis hin zu allen, die sich Gedanken gemacht haben, wie man den Boys‘ Day trotz Pandemie stattfinden lassen könnte.

Von neuen Wegen lesen Sie auch in den Artikeln zum Projekt „Demenzkonzept“, zur kürzlich eingeführten Mülltrennung im OP und zur prämierten Physiotherapie-Studie an der Hedwigsklinik.

Und auch wenn die Wege über die Grenzen noch erschwert sind: Im Rahmen der Ausstellung „Jakobsweg und europäische Identität“ in der Prüfeninger Straße können Sie zumindest Ihr Auge durch die Länder ziehen lassen.

Link
mehr erfahren
Sprechstunde für Frauen mit psychischer Belastung vor, während und nach der Schwangerschaft

Sprechstunde für Frauen mit psychischer Belastung vor, während und nach der Schwangerschaft

26.05.2021

Die Monate einer Schwangerschaft sowie das Erlebnis der Geburt und das Wochenbett stellen gravierende Veränderungen im Leben einer Frau und einer Familie dar. Daher spielt auch die Psyche vor, während und nach einer Schwangerschaft eine zentrale Rolle, da die vielen körperlichen Veränderungen und die Umstellung der gesamten Lebenssituation auch mental verarbeitet werden müssen. Ebenso wirkt sich der durch die Schwangerschaft veränderte Hormonstoffwechsel auf die Psyche der Frau aus und führt häufig zu einem, oft auch bis dahin unbekannten, veränderten seelischen Befinden. Diese Veränderungen führen bei einigen Frauen zu Störungen der Stimmungslage, bis hin zu einer depressiven Episode oder zu unbestimmten Ängsten. Die Sprechstunde richtet sich daher an Frauen, die sich vor, während oder nach einer Schwangerschaft sowie nach einer Geburt durch unterschiedliche Ursachen psychisch belastet fühlen und Unterstützung suchen. Dafür ist es unerheblich, ob zuvor eine psychische Erkrankung vorgelegen hat oder nicht. Ziel der Sprechstunde ist es, mit ihnen gemeinsam Wege zu finden, um die größtmögliche psychische Gesundheit während der Schwangerschaft und im Wochenbett zu erreichen.

Link
mehr erfahren
Ambulanz für Pränatale Medizin

Ambulanz für Pränatale Medizin

26.05.2021

Mit diesem Folder möchten wir Ihnen unser Team und unser Leistungsangebot vorstellen. Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen und Ihre Begleitung in der Schwangerschaft sein zu dürfen.

Link
mehr erfahren
misericordia Juni 2021 Titelbild Frater Eustachius Kugler Gemälde von Josef Kneuttinger

misericordia Juni 2021

25.05.2021

Es war ein Pfingstmontag, als der selige Frater Eustachius Kugler vor 75 Jahren, am 10. Juni 1946, in Regensburg starb. Er war fast 80 Jahre alt, seit mehr als 50 Jahren Barmherziger Bruder und seit über 20 Jahren Provinzial der Bayerischen Ordensprovinz. Viele erkannten, dass hier jemand aus dieser Welt geschieden ist, dessen Leben heiligmäßig war. Im zweiten Teil unserer fünfteiligen Serie beschreibt Frater Magnus Morhardt in der Juni-Ausgabe von misericordia, der Zeitschrift der Barmherzigen Brüder in Bayern, den Weg von Frater Eustachius als junger Ordensmann.

Weitere Themen im Heft: Wie gelingt es den Schulen für Pflege und den Fachschulen für Heilerziehungspflege der Barmherzigen Brüder in Bayern, unter den Bedingungen der Coronapandemie Nachwuchs zu gewinnen? Wie kann ein Krankenhaus in einer Großstadt wie München bezahlbaren Wohnraum für seine Pflegekräfte beschaffen? Außerdem gibt es Tipps für gesunde Füße und vieles mehr.

Link
mehr erfahren
Doppeljubiläum 200 Jahre Sebastian Kneipp und 130 Jahre Sebastianeum

misericordia Mai 2021

26.04.2021

Kneipp ist aktuell wie nie: Kneipp-Kuren, Kneipp-Güsse, Kneipp-Aromaöle ... Vor 200 Jahren, am 17. Mai 1821, wurde Pfarrer Sebastian Kneipp geboren. In Wörishofen begründete er den Kurbetrieb und errichtete ein eigenes Kurhaus, das bald den Namen „Sebastianeum“ erhielt: Am 7. Juli 1891, also vor 130 Jahren, hielt er dort seine erste Sprechstunde ab. 1893 wurde das Haus an die Barmherzigen Brüder übergeben. Bis heute wird es in Kneipps Sinn weitergeführt. In der Mai-Ausgabe der misericordia, der Zeitschrift der Barmherzigen Brüder in Bayern, würdigt Karin Lüpken, die Gesamtleiterin des Sebastianeums, das Doppeljubiläum, das auch unsere Titelseite ziert.

Außerdem gibt es in dem Heft unter anderem Tipps für Führungskräfte, wie sie in der Corona-Krise motivieren können. Fachkrankenpfleger Niklas Obermeier erläutert das Konzept des „Aktiven Angehörigentelefonats“ , das sich im Regensburger Krankenhaus gerade auch während der Pandemie bewährt. Und Frater Magnus Morhardt startet eine fünfteilige Serie über den seligen Frater Eustachius Kugler, dessen Todestag sich im Juni zum 75. Mal jährt.

Link
mehr erfahren
intern Mai 2021

intern Mai 2021

26.04.2021

So bunt wie unser Titelblatt ist auch die Themenauswahl in der Maiausgabe unserer intern: von Aktives Angehörigentelefonat über Essen als Medizin bis hin zu Pumptherapie für Parkinsonpatienten, um nur einige davon zu nennen.

Außerdem steht im Mai das Pfingstfest an. Aber wissen Sie eigentlich, was wir an Pfingsten genau feiern? Ein Blick in die neue intern verrät es Ihnen.